Bio-Kunststoffe – was steckt hinter recycelbaren, oxo-abbaubaren und biobasierten Kunststoffen?

Bio-Kunststoffe – was steckt hinter recycelbaren, oxo-abbaubaren und biobasierten Kunststoffen?

Laut dem Umweltbundesamt verwertet die Abfallwirtschaft die gesammelten Kunststoffabfälle nahezu vollständig. Im Jahr 2017 waren dies 46 Prozent aller gesammelten Kunststoffabfälle, die werkstofflich verwertet wurden, knapp 1 Prozent rohstofflich und 53 Prozent energetisch. Vor allem aus Klima- und Umweltschutzsicht sollten mehr Kunststoffabfälle werkstofflich verwertet werden. Um die Umwelt zu schützen und gleichzeitig die Grundlage für eine neue Kunststoffwirtschaft zu schaffen, hat sich die EU-Kommission in Brüssel bis 2030 ein Ziel gesteckt. Alle Kunststoffverpackungen in der EU sollen recycelbar oder wiederverwendbar sein. Die Kunststoffstrategie besagt, dass der Verbrauch von Einwegkunststoffen reduziert und die absichtliche Verwendung von Mikroplastik untersagt wird. Zusätzlich wurde Mitte 2019 die Richtlinie für Einwegkunststoffprodukte geschaffen, die einige Wegwerfprodukte aus Handel und Gastronomie verbannt. Darunter fallen die zehn Wegwerfprodukte, die am häufigs
Original Artikel ansehen